Mischwald Verlag stellt vor: Myzel | Sa. 3. Oktober

Zabriskie_Mischwald_Myzel_

Der Mischwald Verlag präsentiert die schillernde Anthologie Myzel mit Texten von Maren Kames, Jacob Teich und Janna Steenfatt sowie Zeichnungen von Benedikt Rugar und Michelangelo Setola. Als Myzel wird der größte Teil eines Pilzes bezeichnet, jenes dem Auge und dem Sinn gemeinhin entzogene gigantische Wurzelwerk, wovon das kleine Sahnehäubchen, das in unserem Risotto landet, seine Nahrung bezieht. Dem Titel entsprechend vereint diese Publikation Beiträge, in denen es ums Existentielle geht: Die Zukunft, Wasser in allen Aggregatzuständen, schwebende Ringe aus Vorgartenerde, Einhörner, Hitze und Kälte, Freundschaft und Depression. Myzel ist jedoch nicht nur als handgebundenes Gefäß dieser Inhalte zu verstehen, denn auf das Erscheinungsbild, auf Grafik, Druck und Papier wurde ebenso viel Augenmerk gerichtet wie auf die Auswahl der Beiträge. Es handelt sich bei Myzel demnach um ein ästhetisches Objekt, ein Netzwerk aus Risographien, die allerhand Bemerkenswertes beheimaten.

Mischwald ist spezialisiert auf die Themen Stadt und Natur. Aus den bisherigen Publikationen besonders hervorzuheben (weil bei Zabriskie erhältlich) sind das Stickeralbum Eine Stadt und die Bildermappe OH SPECTRUM!. Näheres dazu erfahren Sie unter www.mischwald.biz.

Zabriskie_Mischwald_Myzel_02  Zabriskie_Mischwald_Myzel_01 Zabriskie_Mischwald_Myzel_06 Zabriskie_Mischwald_Myzel_05 Zabriskie_Mischwald_Myzel_04 Zabriskie_Mischwald_Myzel_03