Kuriose Welten #14: Tristes Tropiques – Ein Fotobuch von Susanne Bürner | Fr. 03. Februar 19 Uhr

17_01_Buerner_Tristes Tropiques_w

Tristes Tropiques ist eine Sammlung von Portraits von toten, domestizierten Pflanzen, die über einen längeren Zeitraum jeweils nach ihrem Ableben aufgenommen wurden. Viele von den Pflanzen sind ursprünglich in den Tropen oder in anderen Kontinenten als Europa beheimatet. Sie wurden in Wohnungen aufgestellt in der Hoffnung, ein Stück Urwald in die zivilisatorische Ordnung zu bringen – die Wurzeln und den Wuchs durch Töpfe kontrolliert. Die Fotografien dokumentieren das Scheitern dieser Domestizierung.

Tristes Tropiques
Ein Fotobuch von Susanne Bürner
Monroe Books, 2017
24 Seiten, S/W.
Preis zum Release: € 10,-

Susanne Bürner ist Künstlerin aus Berlin. Sie arbeitet zu Repräsentationsformen des Unsichtbaren in Video, Fotografie und Künstlerbuch. Am 03. Februar wird sie in einem Bildvortrag die Reise der Zimmerpflanzen durch die vergangenen Jahrhunderte beschreiben.

Monroe Books ist ein unabhängiger, von Susanne Bürner und Grafik-Designerin Daniela Burger neu gegründeter Verlag für künstlerische Publikationen mit ephemeren Themen. Tristes Tropiques ist die erste Verlagspublikation.
www.monroe-books.de

Mit Musik von Low Bat und Fog Puma.

 

Save

Save

Save

Save

Save