Kuriose Welten #16: Ludwig Fischer liest “Brennnesseln“ | Sa. 22. April, 20 Uhr

17_03_Ludwig_fischer_brennnesseln_lesung_fa

 

Neben der Serie von Tierportraits widmen sich Judith Schalansky und Matthes & Seitz Berlin in der Naturkundenreihe nun auch einzelnen, besonderen Pflanzenarten. Den Auftakt macht eine der erstaunlichsten Heilpflanzen, die gleichzeitig auch ein von Vielen verschmähtes Gewächs ist: Die Brennnessel. Ludwig Fischer, der Autor des Portraits, wird zur Buchpremiere in unserem Laden aus seinem Werk lesen und Fragen beantworten.

Eintrit: 5 €

In “Brennnesseln – ein Portrait” findet sich die erstaunliche Geschichte einer zumeist verachteten und gemiedenen Pflanze, mit Einblicken in Märchen und unbekannte Dokumente, in literarische Texte, kühne Projekte und vielerlei Wissenswertes. So zum Beispiel weshalb Jeanne d’Arc in einem Nesselgewand zur Hinrichtung gekarrt wurde; wie die ›Donnernessel‹ den Göttern verbunden war und dass Brennnesseln, unter Obstbäume gepflanzt, den Ertrag steigern. Der Leser erfährt, dass Brennnesselsamen schon in der Antike als Aphrodisiakum galten; dass sich ganze Kochbücher mit Rezepten füllen lassen, in denen Brennnesselblätter eine wichtige Zutat sind – kurz: dass das verwünschte Unkraut, mit dem man schmerzhafte Bekanntschaft machen kann, in der Geschichte der Menschen eine der wichtigsten wilden Nutzpflanzen war und wie sie in den letzten Jahrzehnten wiederentdeckt wird. Ein Lese- und Schaubuch mit vielen Abbildungen und zahlreichen Rezepten.

Ludwig Fischer, geboren 1939 in Leipzig, war Professor für Neuere deutsche Literatur und Medienkultur an der Universität Hamburg. Er ist Landschafts- und Naturtheoretiker, Schriftsteller, Gärtner, Kräuterexperte. Neben seiner Forschung über
Gegenwartsliteratur und Sozialgeschichte der Literatur beschäftigt sich Ludwig Fischer mit dem kulturellen Konstrukt ›Natur‹.

http://zabriskie.de/katalog/naturkunde/brennnesseln/

zabriskie_ludwig_fischer_brennnesseln

Save