Kuriose Welten | Lesereihe zu Naturerscheinungen #5 | Jean-Marie Dhur | Sa. 25. Oktober

zabriskie_lesung_anita_albus-02

Die Lesereihe „Kuriose Welten“ zu Naturerscheinungen geht weiter! Zabriskie-Mitbetreiber Jean-Marie Dhur wird aus Anita Albus „Von seltenen Vögeln“ lesen. Es geht pünktlich um 20 Uhr los!

In der Lesung werden unter anderem eine Taubenfinsternis, der unheimliche Ziegenmelker und der wundersame Waldrapp auftauchen. Wie üblich gibt es guten Rotwein für die trockenen Kehlen.

***

Anita Albus’ Werk „Von seltenen Vögeln“ ist gleichzeitig Wunderkammer und Trauergesang: die Künstlerin widmet sich darin vier bereits ausgestorbenen Vogelarten und sechsen, die stark bedroht sind, und verwebt überlieferte Geschichten, Mythologie und beobachtende Forschung zu einer wissenschaftlich-poetischen Essaysammlung.

„Anita Albus hat einen Vogelthriller geschrieben, ein faszinierendes und bewegendes Buch über ausgestorbene und vom Aussterben bedrohte Vogelarten, in dem sich Naturgeschichte und Kriminalreport mischen. Malend und schreibend stellt sie überzeugend dar, daß das Aussterben der Arten nicht nur als Naturverlust, sondern, wesentlicher, als Kulturverlust zu beklagen ist, denn mit jeder verlorenen Spezies geht eine »Welt« unter, die sich im menschlichen Geist – in den Künsten, der Mythologie, der Wissenschaft – gespiegelt hat.“

***

Anita Albus lebt als Malerin und Schriftstellerin in München und im Burgund. Berühmt wurde sie vor allem durch ihre augentäuschenden Naturdarstellungen, die vielfach ausgestellt wurden. Zeitgleich mit der Malerei hat sich Anita Albus der Literatur gewidmet, einen Roman und Erzählungen geschrieben und mehrfach ausgezeichnete Essays verfasst. Zuletzt erschienen die Bücher „Von seltenen Vögeln“ (2005), „Das botanische Schauspiel“ (2007), „Das Los der Lust“ (2007), „Im Licht der Finsternis“ (2011) und „Käuze und Kathedralen“ (2014).

***

Wo:
Zabriskie – Buchladen für Kultur und Natur
Manteuffelstr. 73
10999 Berlin/Kreuzberg

Wann:
Samstag, 25.10.2014
20:00 pünktlich