Keimzelle

Anke Haarmann, Harald Lemke (Hg.)

25.00 

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

  • Transcript Verlag
  • 2021
  • ISBN 9783837655506
  • 224 Seiten
  • Klappbroschur
  • 23.7 × 16.2 × 2 cm

Transformative Praxen einer anderen Stadtgesellschaft. Theoretische und künstlerische Zugänge

Gemeinsam gärtnern und Kunst leben als utopisches Labor einer gerechten und ökologischen Stadtgesellschaft – das war die Devise des Nachbarschaftsgartens »Keimzelle« (2011-2019) in Hamburg. Die Beiträger*innen des Bandes liefern eine theoretisch fundierte wie literarisch-künstlerische Auseinandersetzung mit dem Potenzial von urbanen Räumen des Selbermachens.

Begleitet von einer sachkundigen Diskursgemeinschaft wird das Gärtnern zum Modell einer transformativen Kraft, in der Fragen des Guten Lebens greifbar werden. Und im Zusammenspiel von kritischer Wissenschaft und politischer Initiative werden die Möglichkeiten einer alternativen Stadtentwicklung deutlich. Eine Pflichtlektüre nicht nur für Commoner*innen, Konvivialist*innen und Gärtner*innen!

Das könnte dir gefallen...