Die Schöpfung-eine Mythe der Kato-Indianer

Hans Jürgen von der Wense

1.00 

Vorrätig

  • Blauwerke Verlag
  • ISBN 9783945002049
  • 54
  • 14.5 × 11 × 1.5 cm

»Am liebsten sind mir meine grossen Indianermythen – ich beschwöre Sie es für möglich zu halten, dass alles was wir als ‹Weltliteratur› kennen eine ganz vorläufige Trostlosigkeit ist, die grossen Dinge sind noch überall geheime und Schätze, die Texte sind schon lange da, aber nur Probierpuppen der Philologie, aber jetzt fängt hier etwas ganz neues an. Ich will eine Geschichte der Weltliteratur schreiben in der im Anhang auch Europa behandelt wird. Unser Blick wird jetzt ganz weit.« Wense an Ernst Křenek, 1929)

Hans Jürgen von der Wense (1894–1966): Der Fragmentariker, Komponist, Wanderer, Fotograf, Collagekünstler, Wetterkundler als Übersetzer: Die Neuübertragung zweier Schöpfungsmythen des Kato- (auch Cahto)-Indianerstammes Nordwest-Kaliforniens ist ein Splitter seines phantastischen Projekts, den kompletten Erdball in Übertragungen zu umkreisen und durch die vielfachen Variationen den einen Ursprung der Welt in ein delirantes Strudeln zu versetzen. Eine radikale Absage an jede eurozentrische

»…es gibt Völker, die für uns beten!« Wense