Dritte Natur 2 – Technik Kapital Umwelt

Steffen Richter (Hg.), Andreas Rötzer (Hg.)

20.00 

Verfügbar bei Nachlieferung

  • Matthes & Seitz Berlin
  • 2020
  • ISBN 9783957575388
  • 177 Seiten
  • Softcover
  • 24 × 16 × 1.3 cm

Über die Dritte Natur

Unser Blick auf das Verhältnis von Natur und Kultur ist grundlegend für die Selbstbeschreibungen des Menschen und für Entwürfe seiner Zukunft.

Heute, im Moment einer dank Wissenschaft und Technik scheinbar grenzenlosen Verfügungsgewalt über Natur, ist auch das Bewusstsein der vollständigen Abhängigkeit von ihr und den Folgen ihrer Domestizierung gewachsen.

Dritte Natur beleuchtet Zonen des Übergangs, der Überlappung und der Verwandlung der Sphären des Kulturellen und des Natürlichen. Damit eröffnet die Zeitschrift einen Raum für aktuelle Debatten über Natur und Technik, Ökologie und Ökonomie, Politik und Ästhetik.

Inhalt:

Vom Umgang mit Tieren
* Welt der 1000 Stäbe. Was spricht gegen Zoos?, Volker Sommer
* Buchfink et. al. Ornithologie des Spaziergängers, Dominique Meens

Von der Apokalypse
* Der Verlust der kette. Anmerkungen zur Apokalypse, von Peter Trawny
* Erkaltete Liebe und globale Erwärmung. Überlegungen zu Ökologie und Apokalyptik im Anthropozän im Anschluss an René Girard, von Petra Steinmair-Pösel
* Den Tatsachen ins Auge blicken, von Timothy Morton

Aus der Produktion
* Katastrophenkapitalismus, von Andreas Langenohl
* Der Mensch zwischen Tier und Maschine? Zur Geschichte der Anthropotechnik, von Kevin Liggieri

Von Kunst und Wissenschaft
* Naturkultur. Wie Kunst und Wissenschaft voneinander sehen lernen, von Matthias Pabsch
* Fotografische Arbeiten, von Andreas Walther

Wege der Literatur
* Migranten gegen Giganten. Oder: Wie spricht eigentlich die dritte Natur, von Beatrix Langner
* Sprache der Natur, von Christian Lehnert
* Did you see something? (Hast du etwas gesehen?), von Sabine Scho
* Gedichte, von Daniela Seel