Jungfer im Grünen und Tausendgüldenkraut – Vom Zauber alter Pflanzennamen

Rosemarie Gebauer

19.80 

Verfügbar bei Nachbestellung

  • Transit Verlag
  • 2015
  • ISBN 9783887473297
  • 140 Seiten
  • Gebunden
  • 23.9 × 13.7 × 1.9 cm

Ist das »Schlafmützchen« aufgewacht, wartet »Gretel im Busch« immer noch auf ihren Liebsten? Oder die Zwerge, waschen sie sich immer noch im »Tauschüsseli«? Und was hat es mit dem »Guten Heinrich« auf sich, mit »Hirtentäschel«, »Leberblumen« und »Stiefmütterchen«?
Warum heißen die Pflanzen so?

Viele Namen stammen aus dem Mittelalter, haben mit Aberglauben zu tun, sind überliefert aus alten Büchern, Liedern und Bildern. Viele waren lange vergessen, sind aber heute in der Küche wieder en vogue – wie Bärlauch, Knoblauchrauke, Kapuzinerkresse.

Save

Das könnte dir gefallen...