Mehr Grün! Ein Dschungelbuch zwischen Kahlschlag und Stadtbegrünung

Ulrich Holbein

10.00 

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

  • thinkOya
  • 2014
  • ISBN 9783927369825
  • 96 Seiten
  • Softcover
  • 17.5 × 13.5 × 1 cm

Einst waren sie uns Wohnstatt und Transzendenzverkünder – heute stehen sie bei Klimaschützern und Grünflächenämtern, bei Treehuggern und Möbeldiscountern gleichermaßenhoch im Kurs: Bäume. Ulrich Holbein, kauziges Literaturgenie und arbophiler Öko-Dandy, beleuchtet in seinem metabotanischen Vademecum 6000 Jahre Kultur- und Mythengeschichte im Spiegel unseres Verhältnisses zum Baum. Mal frech, mal weise, aber immer lohnens- und staunenswert, zaubert er eine beeindruckende Fülle an baumkundlichen Fakten, Mythen und Skurrilitäten aus dem Hut: zwischen Waldeinsamkeit und Naherholgungsgebiet, zwischen Friedwald und Abholzung, zwischenWeltenesche und IKEA-Regal. In bester närrischer Tradition stellt er dabei die entscheidenden Fragen: Wieso trugen Buddha und Tarzan keinen Vollbart? War der Sündenapfel in Wirklichkeit eine Banane der Erkenntnis? Und wieso gibt es weit mehr Bauwerke als Baumwerke?