Was würden Tiere sagen, würden wir die richtigen Fragen stellen?

Vinciane Despret

19.80 

Verfügbar bei Nachlieferung

  • Unrast Verlag
  • 2019
  • ISBN 9783897712669
  • 320 Seiten
  • Softcover
  • 21 × 14.3 × 2.6 cm

Wer sagt, dass Tiere einfach gestrickt sind und keine Kultur haben? Die belgische Philosophin Vinciane Despret knöpft­ sich Annahmen vor, die in der Regel nicht infrage gestellt werden. Mal philosophisch, mal kurzweilig, aber stets mit einem Augenzwinkern widmet sich Despret in 26 Essays provokanten Fragen: Mit wem würden Außerirdische verhandeln wollen? Was interessiert Ratten bei einem Experiment? Können Vögel Kunstwerke erschaffen? Desprets Antworten eröffnen immer wieder neue Perspektiven, durch die der vermeintlich Beobachtende zum Beobachteten wird. Sie sind gespickt mit Berichten von Forscher*innen aus der freien Wildbahn und mit amüsanten Beispielen und Anekdoten aus dem Tierreich.

Despret will nicht belehren, sondern fragt neugierig und ergebnisoffen nach den Fähigkeiten und dem Wesen der Tiere, danach, wie sie die Welt begreifen und – sie ist schließlich Philosophin – ob wir das überhaupt wissen können. Die in der Wissenschaft­ scheinbar klar gezogenen ontologischen Grenzen zwischen Mensch und Tier verschwimmen dabei zusehends.

Vinciane Despret ist eine belgische Philosophin. Sie forscht und lehrt an der Universität Lüttich und hat mehrere Bücher über das Verhältnis von Tieren und Menschen veröffentlicht, aber auch Werke zu feministischen Themen.

 

»Meijer: ›Was Tiere wirklich wollen‹ + Despret: ›Was würden Tiere sagen, würden wir die richtigen Fragen stellen‹?« – Barbara Eisenmann spricht über beide Bücher, Deutschlandfunk Andruck, 17. Juni 2019 

Das könnte dir gefallen...