Der Prophet

Khalil Gibran

7.90 

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

  • Diogenes
  • 2010
  • ISBN 978-3-257-23960-7
  • 107 Seiten
  • Taschenbuch
  • 18 x 11.5 x 1.2 cm

Khalil Gibran ist der bekannteste Dichter des Orients in der westlichen Welt. Der Prophet wurde sofort nach seinem Erscheinen im Jahre 1923 in über 20 Sprachen übersetzt und fand schon zu Lebzeiten Gibrans enormen Zuspruch. Heute über 80 Jahre später ist Der Prophet längst ein Kultbuch, das von Generation zu Generation weitergegeben wird. Der Prophet Almustafa lebt im Exil. Bevor er heimkehrt, antwortet er noch auf die Fragen all jener, die bereit sind zuzuhören. Er lässt uns an seiner großen Lebenserfahrung teilhaben und spricht dabei von all jenen Dingen, die den Menschen seit jeher beschäftigen. Die einzelnen Unterweisungen erinnern in ihrem poetisch-bildlichen Ton sowohl an die Bergpredigt wie auch an die Suren des Korans. Nicht umsonst gilt das Buch als Inbegriff des Brückenschlags zwischen Christentum und Islam.

Khalil Gibran wurde 1883 in Bsharri, Libanon, als Sohn einer christlich-maronitischen Familie geboren. Mit 11 Jahren wanderte er mit seiner Familie in die USA aus, besuchte später eine Eliteschule in Beirut, bevor er definitiv in die Staaten zog. Seine frühen Werke verfaßte er auf Arabisch, später schrieb er immer mehr in englischer Sprache. ‚Der Prophet‘ ist sein berühmtestes Buch. Gibran starb 1931 in New York.

Das könnte dir auch gefallen …