Inseln. Geschichte einer Faszination

Volkmar Billig

29.90 

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

  • Matthes & Seitz
  • 2009
  • ISBN 978-3-88221-724-7
  • 304 Seiten, 4 Abbildungen
  • Gebunden mit Schutzumschlag
  • 22.1 × 14.6 × 2.8 cm

Der Autor geht den Verwandlungen, Transformationen und immer neuen Lesarten insularer Phantasien nach. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche historischen Zuschreibungen an Inseln und welche spezifischen Konstellationen des modernen Denkens sich in der bis auf den heutigen Tag anhaltenden Inselfaszination begegnen.

Inselvorstellungen und damit verknüpfte utopische, exotische, idyllische und erotische Assoziationen spielen in der Literatur-und Kunstgeschichte ebenso wie in der Sprach- und Alltagspraxis eine außerordentliche Rolle. Das vorliegende Buch ist nicht nur ein Streifzug durch die Geschichte der Inselphantasien, es zeigt und erklärt auch unsere auf Inseln gerichteten Projektionen und ihre Verflechtung mit epochalen Diskursen und Diskursverschiebungen.
Der Autor geht den Verwandlungen, Transformationen und immer neuen Lesarten insularer Phantasien nach. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, welche historischen Zuschreibungen an Inseln und welche spezifischen Konstellationen des modernen Denkens sich in der bis auf den heutigen Tag anhaltenden Inselfaszination begegnen.

Volkmar Billig hat die erste umfassende Monographie zu einer allgegenwärtigen Faszination geschrieben: eine Reise durch Zeiten und Welten.