Kosmismus

Boris Groys (Hg.), Anton Vidokle (Hg.)

18.00 

Vorrätig (kann nachbestellt werden)

  • Matthes & Seitz Berlin
  • 2018
  • ISBN 978-3-95757-416-9
  • 158 Seiten
  • Gebunden
  • 185 x 124 x 1.8 cm

Im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert verfolgten die russischen Denker und Denkerinnen des Kosmismus das Ziel, die Menschen durch Technologie unsterblich zu machen. Auf diese Weise sollte das christliche Versprechen der Wiederauferstehung im Hier und Jetzt eingelöst werden. Eine zentrale Rolle spielten bei diesem Unterfangen die Künste, die aufgrund ihrer Fähigkeit Dinge zu verewigen, als den Naturwissenschaften und der Medizin ebenbürtig angesehen wurden. Ausgehend vom historischen Kosmismus nimmt der Band angesichts neuer philosophischer Strömungen wie Spekulativer Realismus, Neuer Materialismus sowie Transhumanismus den Materialismus als zentralen Denkmodus des 20. Jahrhunderts in den Blick. Auf den Spuren aufeinanderfolgender Generationen von Künstler*innen, die seit der historischen Avantgarde vom Kosmismus geprägt wurden, wird dessen utopisches Potenzial erkundet.

Hinweis: Bestellungen mit Lieferung innerhalb Dt. sind bis zum 16.12. möglich. Fragt uns bitte nach den Lieferzeiten per Email. Option "Abholung Laden" ist bis zum 18.12., 12 Uhr möglich (wenn Titel vorrätig). Abholung bis 22.12., 19 Uhr. Bestellungen ab 17.12. werden erst Anfang Januar bearbeitet. |||| Note: Orders within Germany possible until Dec 16. Ask us for shipping times. Option "store pickup" possible until Dec 18, noon (if title is in store). Pickup until Dec 22, 7pm. Orders from Dec 17 on will be processes early January. Ausblenden