Lob des Schauens

Albert Hofmann

23.00 

Vorrätig

  • Nachtschatten Verlag
  • 2018, neue unveränderte Auflage
  • ISBN: 978-3-03788-552-9
  • 72 Seiten
  • Hardcover
  • 19 x 19 x 1 cm

Die Bedeutung des Schauens für unser Menschsein kann gar nicht überschätzt werden. Erst durch Schauen, durch Wahrnehmung allgemein, werden wir uns der Wirklichkeit, werden wir uns des Wunders der Schöpfung bewusst.
Auf Schauen beruht die naturwissenschaftliche Erkenntnis, ebenso wie die allumfassende, beglückende Vision des Mystikers.
Das wird anschaulich dargelegt in diesem kleinen, wunderschön gestalteten Buch von einem Naturwissenschaftler, vom Vater des LSD, am Beispiel des Naturerlebens auf seinem Alterssitz auf einer Jurawaldwiese.

Dieses Buch hat Albert Hofmann zu seinem 90. Geburtstag in einer limitierten Auflage für seine Angehörigen und seine Freunde herstellen lassen, mit zauberhaften Fotos von Schmetterlingen, die allesamt auf seinem Grundstück aufgenommen wurden.

Diese Sammlung von Gedichten, Aphorismen und zeitlosen Gedanken, ist Zeugnis einer Persönlichkeit, eines aufrichtigen Wissenschaftlers, der weit über den Kreis seines Tuns hinausgedacht hat. Ernst Jünger, Stanislav Grof, Rudolf Gelpke, Aldous Huxley und wie sie alle heissen, haben sich im engen Austausch mit ihm auf die Reise zu den Möglichkeiten des menschlichen Geistes begeben. Klar, einfach und voller Wahrheit sind die in diesem Buch gesammelten Gedanken, die aus seinem Schaffen und den vielfältigen Kontakten heraus entstanden sind. Lob des Schauens beinhaltet die denkerische Essenz eines Mannes, der durch sein Wirken das Tor der menschlichen Wahrnehmung für das Wunder der universellen Schöpfung geöffnet hat.