Ursprünglich weben

Ananda

12.00 

Vorrätig

  • Grüner Zweig
  • ISBN 3-925-817-11-5
  • 160 Seiten, illustriert, Handschrift
  • Klebebindung
  • 21 x 15 cm

Grundlegende Einführung in das traditionelle Kunsthandwerk des Webens, inklusive Bauanleitungen für Webstühle.

Hier wird von den einfachen und ausgefallenen Webtechniken bis hin zum Bau kleiner und großer Webstühle jeder einzelne Schritt und jeder einzelne Webstich genauestens in Bild und Text dokumentiert. Für alle, die an diesem ursprünglichen Handwerk ein kreatives Interesse haben, ist dieses das optimale Lern- Buch, auf jeden Fall begibt Mensch sich auf eine die Abende füllende Zeitreise, die sich allemal lohnt!

Mit detaillierten Schritt- für-Schritt- Anleitungen,

Inhaltsübersicht:

* Ein paar Gedanken * Zur Materialfrage *

1.Teil:

Der Webrahmen:
* Webrahmenbau * Ein kleiner Grundkurs * Verschiedene Webtechniken anhand kleinerer Übungsstücke: Täschchen für Reisepaß, Würfel in Regenbogenfarben, Tischläufer, Kissenüberzug, Wandbehang * Bändchenweben * Weben auf zwei Ebenen * Schlauchweben- Doppelweben * Strukturweben auf Grundlage der Kette * Formweben * Kreatives Weben * Bildweben * Praktische Verwertung des Erlernten mit ergänzenden Tips: Umhängetasche, Umhängetasche II, Kleidereinsatz, Ärmellose Weste, Ärmellose Weste II, Schmuseteppich, Vorhang, Tunkia, Jacke, Decke *

2. Teil:

Der Webstuhl:
* Allgemeines über den Webstuhl * Webstuhlbau * Schärrahmenbau * Vorbereiten und Aufbringen der Kette * Das Weben * Verzeichnis der beschriebenen Webtechniken *

Webtechniken:
* Ajour * Chenille * Einlegen eines Musterfadens * Kelim * Ryaknoten * Schattierungsweben * Schlingentechnik * Strukturweben * Sumak * Umschlingung der Schüsse * Umschlingung der Kette, beidseitig *

Knoten:
* Knoten zum Spannen der Kette * Kreuzknoten * Laufknoten * Perlknoten * Trittknoten * Weberknoten *