Was habe ich gelacht

César Aira

16.00 

Verfügbar bei Nachlieferung

  • Matthes & Seitz Berlin
  • 2019
  • ISBN 978-3-95757-685-9
  • 92 Seiten
  • Gebunden
  • 19.00 × 13.00 × 2.00 cm

Ist das Lachen nicht bloßer Reflex, gedankenloses Schafsblöken, das der komplexen Tragikomik des Lebens nicht gerecht wird? Ein sinnentleerter Epilog, der auf eine gute Geschichte folgt? Aira eröffnet in dieser überraschend intimen Erzählung, die mal Autofiktion, mal wilde Fabel ist, einen Raum zwischen Witz und Gelächter, jenen Spalt, der oft zwischen dem eigenen Bewusstsein und der Gegenwart des Moments klafft: Darin finden wir Träume, Erinnerungen, einen Ozean der Wehmut – und schließlich auch das Lachen. Eigensinnig und doppelbödig zeigt sich der argentinische Ausnahmeautor hier in seiner ganzen weltliterarischen Größe.

Leseprobe

Reihe: Bibliothek César Aira

Originaltitel: Cómo me reí (Spanisch)
Übersetzung: Christian Hansen