Zu Produktinformationen springen
1 von 1

In Zukunft ohne Geld? - Theoretische Zugänge & gelebte Alternat

In Zukunft ohne Geld? - Theoretische Zugänge & gelebte Alternat

Gottfried Schubert, Heidi Lehner und Sigrun Preissing

Mandelbaum Verlag

2021

Softcover

9783854769064

17.2 x 15.6 x 1

192 pages

Normaler Preis 17,00 €
Normaler Preis Verkaufspreis 17,00 €
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt.
Alle großen Krisen unserer Zeit hängen mit Geld zusammen. Wäre dann heute nicht ein Wirtschaften ohne Geld notwendig ? Oder mit einem anderen Geld, das sozialen und ökologischen Werten entspricht? Wirtschaften mit einem anderen Geld, das heißt: mit neuen Regeln, das können sich immer mehr Leute vorstellen. Forderungen an den Staat, wie zum Beispiel die nach einem bedingungslosen Grundeinkommen oder das Schweizer Bürgerbegehren für ein Vollgeld sind Beispiele dafür. Aber Wirtschaften ohne Geld? Hier stehen wir am Anfang eines Diskurses, auf den sich die Autorinnen eingelassen haben. Sie beschäftigen sich seit Jahren kritisch mit der Frage, was Geld ist, wie Geld in der Gesellschaft wirkt, wie und ob es überhaupt mit dem modernen Geld weitergehen kann. Die einzelnen Praktikerinnen und Theoretikerinnen nähern sich dieser Frage auf unterschiedliche Weise. Einig sind sie sich darüber, dass es dringend Veränderungen braucht. Leseprobe Sigrun Preissing ist promovierte Wirtschaftsethno­login, Praktikerin alternativer Wirtschaftsformen und arbeitet als Dozentin in der politischen Bildung. Gottfried Schubert wirtschaftet seit ca. 30 Jahren gemeinschaftlich mit, ohne oder einem anderen Geld. Heidi Lehner setzt sich mit dem Zusammenhang zwi­schen Geld und Gesellschaft auseinander und ist Geschäftsleiterin der Sunflower Foundation Zürich.
Vollständige Details anzeigen